Angebote für Besucher unserer Region

Attraktive und sehenswerte Besucherziele sind vor allem Burg Gnandstein, die Schlösser Frohburg und Prießnitz und der Schwindpavillon in Rüdigsdorf. Frohburg als „Tor zum Kohrener Land“ bekannt, mit seinem Schloss, dem internationalen Dreieckrennen für Motorräder und Autocross, dem Naturbad und seinen Ortsteilen, spiegeln beschaulich den dörflichen Charakter unserer Region wieder. Ländliche Bauweise, Fachwerkhäuser, Landschaftsschutzgebiete und Naturdenkmale prägen diese Region. Kohren-Sahlis, seit 2018 Stadtteil von Frohburg, ist eine traditionsreiche Töpferstadt mit zwei Töpfereien, einem Töpfermuseum und einen bundesweit beinahe einmaligen Töpferbrunnen.  Die Burgruine, der Pfarrhof und der Markt sind Zeugen der langen Geschichte der ehemaligen Stadt.Geithain mit der schönen Silhouette, geprägt von der Pfarrkirche St. Nikolai und der Wallfahrtskirche St. Marien, gehört zu den Städten, die mit altem Zollhaus, den unterirdischen Gängen, dem Pulverturm, dem Heimatmuseum u.a.m., viel Sehenswertes zu bieten hat.
Die „alte“ B 95 in Richtung Leipzig fahrend kommen wir in die traditionsreiche Große Kreistadt Borna. Die restaurierte Innenstadt mit neu gestalteten Bürgerhäusern, Innenhöfen, Einkaufspassagen und dem Marktplatz ist bestens für einen beschaulichen Bummel geeignet, bei welchem auch interessante historische Bauwerke wie die Stadtkirche St. Marien, die Emmaus Kirche und das Reichstor besichtigt werden können. Nicht weit entfernt zeigt das Volkskundemuseum Wyhra u. a. bäuerliche Lebensweisen Anfang des 19. Jh. und wechselnde Ausstellungen. Das Einzigartige ist die große Vielfalt der Angebote im Hinblick auf die Landschaft, die Architektur, die Geschichte, das Handwerk, die Kultur und die unterschiedlichsten Freizeitangebote in einer breit gefächerten Palette für jedes Alter und für jeden Geschmack etwas.